Yoga Nidra ist eine yogische Form der Tiefenentspannung, ein schlafähnlicher Zustand bei gleichzeitiger Bewusstheit.

 

 

Die Daten fürs 1. Semester 2020 sind wie folgt (jeder 2. Mittwoch von 20.10-21.00):

8./22. Januar
5. Februar
4./18. März
1./29. April
13./27. Mai
10./24. Juni

 

 

 

yoga Nidra

Das Wort Nidra kommt aus dem Sanskrit und bedeutet „Schlaf“ oder „Nicht-Bewusstheit“. Yoga Nidra ist eine Übung der Tiefenentspannung, deren Wirkungen über die gewohnte Vorstellung von Entspannung hinausgehen soll. Es handelt sich um eine Art psychischen Schlaf, in dem körperliche, geistige und seelische Aktivitäten zur Ruhe kommen sollen. Es ist mehr als eine Entspannungsübung. Es soll dem Körper Frische bringen und das Gehirn in einen Zustand vollbewusster Ruhe bringen. Yoga Nidra wird auch als Zustand der Glückseligkeit bezeichnet. Yoga Nidra ist ein Weg zur Bewusstwerdung des Selbst, der Körper, Seele und Geist verbindet und zu bewusstseinstranszendenten Erlebnissen führen kann. Yoga Nidra kann von jeder Person praktiziert werden. Es ist eine Entspannungstechnik und enthält keine Körperübungen. Durch die Tiefenentspannung sollen nicht nur allgemeine Leiden wie Stress und Nervosität abgebaut werden können, sondern die im Unbewussten liegenden Kräfte könnten ins Bewusstsein gehoben werden.